Willkommen

Liebe Krimi-Freunde,
schön, dass Sie sich für meine Homepage interessieren. Hier gibt's regelmäßig Neues zu meinen Krimis, aber auch zu anderen Themen. Viel Spaß.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zu "Traufgänger", "Seelenvermächtnis" und fürs Jahr 2018

Liebe Krimifreunde,

zunächst ganz herzlichen Dank für Ihr großes Interesse an meinen Krimis um den Kommissar August Häberle. Ich habe mich in dieser Lesungssaison Frühjahr 2017 sehr über den guten Besuch meiner Krimi-Abende gefreut. Das spornt wirklich zu neuen "literarischen Untaten" an. Überaus schön war auch am Palmsonntag die Veranstaltung auf dem "Campus Galli" bei Meßkirch, wo ich in der neuen Holzkirche meinen Roman "Traufgänger" vorstellend durfte - an einem wunderschönen Vollmond-Frühlingsabend.

Erfreulich ist, dass sich für die leider verschwundene Buchhandlung Thalia-Gondrom in Ulm nun die Sparkasse Neu-Ulm (Brückenhaus direkt an der Donau) als neuer Veranstaltungsort entwickelt hat. Trotzdem beklage ich - wie sehr viele meiner Leser - den Verlust der wunderschönen Buchhandlung Thalia-Gondrom, mit dessen Geschäftsführer Thomas Kuhnert mich nach insgesamt zwölf Jahren, in dem wir Krimi-Abende und Ausflüge veranstaltet haben, eine herzliche Freundschaft verbindet.

Für alle, die mich noch nicht persönlich kennengelernt haben, wird es im Herbst und natürlich wieder im Frühjahr 2018 neue Krimi-Abende geben. 
Ich lese bei meinen Krimi-Abenden relativ wenig, sondern erzähle, wie es zu der Geschichte gekommen ist und welche tatsächlichen Begebenheiten dahinter verborgen sind.
Untermalt mit Musik und Geräuschen, versuche ich einen unterhaltsamen Abend zu gestalten, bei dem es bisweilen auch Seitenhiebe in Richtung Politik und Gesellschaft gibt. Meine Zuhörer sollen nicht andächtig vor mir sitzen, sondern zwischendurch auch mal herzhaft lachen dürfen.  
Ich schlage Ihnen vor: Kommen Sie doch einfach mal vorbei. 

Übrigens: zusammen mit meinem Co-Autor Udo Wieczorek habe ich eine sehr spannende Dokumentation geschrieben: "Seelenvermächtnis". Wieczorek hat nämlich Unglaubliches erlebt - und es stellt sich die Frage, weshalb er sich möglicherweise an ein früheres Leben erinnern kann. Während dreijähriger Recherche haben wir dazu sogar ein Papierdokument gefunden. Nachzulesen in "Seelenvermächtnis" (ebenfalls Gmeiner Verlag, Kultur). Leider wird dieses Thema in den deutschen Medien kaum wahrgenommen und von vielen Buchhändlern einfach ignoriert. Große Ausnahme: die Stuttgarter Zeitung hat uns in einer Samstagsausgabe im November 2015 eine komplette Seite gewidmet. Wichtig: Wir wollen niemanden überzeugen oder "bekehren", sondern nur darstellen, dass es eben Dinge gibt, die man mit den herkömmlichen Mitteln der Wissenschaft nicht erklären kann. Nicht mehr und nicht weniger. Gemeinsam mit Wieczorek sind auch Lesungen zu dieser Dokumentation terminiert - siehe weiter unten.


Termine für gemeinsame Lesung mit Udo Wieczorek zu "Seelenvermächtnis": 
- 14. März 2018:  Lauterburg (Remstal) , Dorfhaus, 19 Uhr


Für den Krimi 2018, der gerade fertiggestellt wird (Titel noch geheim), gibt es bereits Termine:
-16. Februar: Geislingen Blumenhaus Burr Gewölbekeller, Bahnhofstraße 72, Anmeldung erforderlich. Tel. 07331/61267
- 20. Februar: Ebersbach/Fils, Stadtmuseum Alte Post, 20 Uhr
- 21. Februar: 2018: Neu-Ulm, Brückenhaus Sparkasse
- 22. Februar: Weilheim/Teck, Stadtbücherei 20 Uhr
- 23. Februar: Böhmenkirch 19.30 Uhr, Gemeindebücherei
- 27. Februar: Illertissen, Sparkasse
- 28. Februar: Dettingen/Teck, Buchcafe one, 20 Uhr
- 7. März: Deggingen, 19 Uhr, Bürgersaal
- 9 März: Heidenheim, Kultur im Café beim Naturtheater, 20 Uhr
- 17. März 2018: Geislingen, Musical-Theater im Sägewerk, Rorgensteig 21
- 23. März 2018: Ulm Buchhandlung Hugendubel, Fußgängerzone Hirschstraßr